Der Verein

Das Haus des Engagements war ursprünglich ein Projekt des Treffpunkt Freiburg e.V.. Da es aber immer größer wurde, haben wir auf der Mitgliederversammlung 2023 beschlossen, den Verein in „Haus des Engagements e.V.“ umzubenennen (rechtsgültig ist der neue Name seit dem 24.01.2024). Mehr zur Geschichte könnt ihr weiter unten lesen, die aktuelle Mitteilungen dazu findet ihr hier.

Hier einige zentrale Informationen zum Verein (in Arbeit):

Die aktuelle Vorstände (mit Bild findet ihr sie auch auf der Teamseite):

  • Sandra Kox
  • Finn Hees
  • Jonas Bauschert
  • Maren Moormann
  • Yourui Yeo

Portfolio, Steckbrief & Jahresberichte

Einen Überblick über unsere Vision und die Umsetzung findest du in unserem Steckbrief (Stand April 2022). Ausführlich ist das in unserem Portfolio (Stand April 2022) beschrieben. Darin erfährst du mehr über unsere Ziele, Angebote, die Geschichte des Hauses, wie wir uns finanzieren und wer im Haus des Engagements tätig ist.

Hier gehts zum Jahresbericht 2019/2020

Hier gehts zum Jahresbericht 2021

Hier gehts zum Jahresbericht 2022


Die Geschichte unseres Vereins reicht bis 1992…:

Umbenennung des Vereins von Treffpunkt Freiburg in Haus des Engagements e.V. Hier klicken

2024

Erweiterung des Haus des Engagements auf 1000 m² Fläche im selben Gebäude. Hier klicken

11/2023

Launch des digitalen Engagementwegweisers für Freiburg mit allem was du brauchst für dein Engagement! Hier klicken

06/2023

Vernetzungstreffen mit anderen Häusern des Engagements aus Baden-Württemberg und Bayern. Hier klicken

03/2023

Brückenbauer*innen-Projekt für den Aufbau eines Netzwerks und Förderung von Engagement in migrantischen Communities. Hier klicken

2022

Projekt „Haslach, was geht?“: Nachbarschaftsgespräche – Mehr Für- und Miteinander in Haslach. Hier klicken

2021

Aufbau des Materialverleih für Engagierte unter dem Motto „Teilen statt kaufen“. Hier klicken

2020

Eröffnung des Haus des Engagements in der Rehlingstraße 9 mit einem Coworking-Space, 3 Meetingräumen, und einem Bandprobenraum. Hier klicken

04/2019

Veranstaltungsreihe „Gemeinsam Jetzt“ im Audimax als Teil der Gründungskampagne für das HdE unter anderem mit Erwin Thoma. Hier klicken

2018

Nach einer starken, öffentlichkeitswirksamen Kampagne entscheidet sich der Freiburger Gemeinderat knapp für die Vergabe der Basler Straße 2 an das Studierendenwerk. Hier klicken

2017

Nach 4 Monaten intensiver Arbeit (Fundraising für 5,5 Millionen Euro, Finanzierungsplanung, Nutzungskonzept, Genossenschaftsgründung, …) haben wir unser Angebot für die Basler Straße 2 abgegeben.

2016

Vertreter*innen verschiedener Initiativen kommen an einem runden Tisch zusammen und diskutieren was sie derzeit dringend brauchen: Räume, Vernetzung, Weiterbildung. Daraus entsteht die Idee eines unabhängigen und selbstorganisierten Haus des Engagements.

2014

Stadtverwaltung verabschiedet sich aus dem Vorstand. Ihr Ersatzvorschlag, feste Vorstands-Sitze für FFA & SHB, wird von der Mitgliederversammlung abgelehnt, weil Mitglieder den Vorstand demokratisch bestimmen wollen.

Vorschlag Vorstandsmitglied Wolfgang Hees: „lasst uns ein eigenes Haus kaufen. Vorschlag Dagmar Große (Eine Welt Forum): „lasst es uns Haus des Engagements nennen“

2013

Seit 2009 jährliche Zeitschrift für das
bürgerschaftliche Engagement in Freiburg in Zusammenarbeit mit ECOtrinova, FARBE e.V., Freiburg im Wandel

2009

Seit 2008 „Dialog Bürgerengagement“: 1-2x jährlich Gespräch mit GemeinderätInnen

2008

Umzug des Treffpunkt Freiburg in neue Räume in der Schwarzwaldstraße als Bürogemeinschaft mit der Freiwilligen-Agentur (FFA), dem Selbsthilfebüro (SHB), dem städtischen Agenda 21-Büro und FARBE e.V. Neue Geschäftsführung: Franz-Albert Heimer & Uta Linß

2007

Basar der Zukunft: Entstehung des Treffpunkt-Logos mit der Künstlerin Karin Demirel zusammen mit Engagierten

2006

Vereinsgründung: Treffpunkt Freiburg e.V.

Vorstand: 5 aus Nutzergruppen, 2 städtische Vertreter*innen
Geschäftsführung: Uta Linß, Larissa Seiffert

Angebote: Fortbildungen, Mentor*innen für Bürgerschaftliches Engagement (auch für Jugendliche), Global Fairness → Eine Welt Gedanken verbreiten, „Dialog BE“ vom Dezernat III. Viele Veranstaltungen rund um Nachhaltigkeit, zukunftsfähige Kommune, Entwicklungspläne

2004

Gründung des Trägervereins FARBE e.V. (aus der Denkwerkstatt Bürgerengagement heraus).
Eröffnung des Treffpunkt Freiburg im November 2000 als Anlaufstelle für bürgerschaftliches Engagement in der Wilhelmstraße 20.

2000

Treffpunkt Freiburg erstes Projekt aus dem Freiburger Nachhaltigkeitsprozess. Der Agenda-Arbeitskreis „Denkwerkstatt bürgerschaftliches Engagement“ bringt Engagierte aus Sozialbereich und Wissenschaft zusammen und entwickelt ein umfassendes Konzept einer „Werkstatt des Bürgerschaftlichen Engagements“.

1997

1992 Vereinte Nationen(VN)-Konferenz von Rio → dreidimensionaler Nachhaltigkeitsbegriff als Zielbündel geformt → begünstigt neue Bündnisse in Zivilgesellschaft und mit anderen gesellschaftlichen Sektoren.
Aufruf der VN an alle Staaten, auf lokaler Ebene Nachhaltigkeitsprozesse zu starten → Lokale Agenda 21 als Schnittstelle zwischen Verwaltung, Politik, engagierten Bürgern und Wirtschaft

1992

Kommentare sind geschlossen.