Es geht los!


Das Haus des Engagements hat eröffnet und wird gleich mit viel Leben gefüllt: die Stadtpiraten und die Gemeinwohl-Ökonomie sind heute als erste Mieter eingezogen, die Bands gehen in den Feinschliff ihrer Planungen für den Proberaumausbau im Keller und abends ist „Ein Europa für alle“ für ein Vorbereitungstreffen in den HdE-Räumen.

Die Stadtpiraten werden ab jetzt von hier aus ihr kreatives Kinderprogramm und ihre sportlichen Angebote für Jugendliche mit über 70 Ehrenamtlichen koordinieren. Aus ihren Tätigkeiten ist auch die [p3]-Werkstatt für Ausbildungsvorqualifizierung entstanden, die Geflüchtete für eine Ausbildung im Handwerk oder für die Industrie vorbereiten.

Gemeinwohl-Ökonomie Baden-Württemberg e.V. ist Teil der globalen GWÖ-Bewegung und setzt sich für ein Wirtschaftssystem, das auf gemeinwohl-fördernden Werten aufgebaut ist, ein. Ihr Geschäftsführer Niklas Mischkowski ist ab sofort Co-Worker im HdE.

In Zukunft werden fünf Freiburger Bands ihre regelmäßigen Proben in einem eigens dafür ausgebauten Kellerraum abhalten können. Der Raumbedarf für Musikgruppen ist groß und wir freuen uns, die Künstlerinnen und Künstler an Board zu haben!

Ein Europa für alle“ setzen sich insbesondere jetzt vor den Europawahlen für ein solidarisches Europa ein und organisieren eine Demo am 19.5., getragen von allem was es an zivilgesellschaftlichen Gruppen in Freiburg gibt. Dafür dürfen wir heute über 40 Leute im HdE willkommen heißen!


No Comments

Cancel

*