Info bezüglich Corona: Die Nutzung des HdE ist für Treffen von Nutzergruppen aktuell leider nicht möglich. Veranstaltungen werden abgesagt. CoWorking ist unter Einhaltung der Abstandsregeln möglich. Die Helpdesks finden telefonisch statt. Wir richten uns nach den Empfehlungen/Vorgaben der Stadt Freiburg oder des Landes BW und halten euch auf dem Laufenden, sobald sich etwas ändert.

Wie können wir unser Engagement fortführen? Wie können wir finanzielle Hilfe erhalten oder geben? Die wichtigsten Seiten für eure weitere Arbeit als Verein, Initiative oder (Sozial-)Unternehmen sind hier für euch zusammengefasst.

Gemeinsam Nachhaltig Engagiert

Wir möchten, dass jeder Mensch erfährt, dass er mit seinem Potenzial und gemeinsam mit anderen die Welt positiv gestalten kann.

Mit dem Haus des Engagements schaffen wir einen Ort für Begegnung und Vielfalt mit Freiräumen für kreative Ideen, Vernetzung und Dialog.

Wir möchten damit zu einer weltoffenen, friedlichen, ökologisch nachhaltigen und gerechten Welt beitragen.

CoWorking-Arbeitsplätze, sowie Meeting-, Veranstaltungs-, Musikproben- Lagerräume bilden im Haus des Engagements die grundlegende Infrastruktur für die Zusammenarbeit von Engagierten aus Vereinen und Gruppen, Unternehmen, Selbständigen, sowie Kulturschaffenden. Wir bieten darüber hinaus Fortbildungen, individuelle Beratung sowie Vernetzungsmöglichkeiten, um über die verschiedenen Bereiche und Ansätze hinweg gemeinsam lernen zu können.

Das Haus des Engagements wurde im April 2019 in der Rehlingstraße 9 unter der Trägerschaft des Treffpunkt Freiburg e.V. eröffnet.

Entdecken

CoWorking

Komme zum Arbeiten mit anderen Engagierten ins HdE

Räume

Nutze die Meetingräume für eure Treffen oder Veranstaltungen

Fortbildungen

Praxisorientiert, interaktiv, qualitätsvoll – unsere Fortbildungen

Beratung

Deine Fragen kannst du persönlich mit kompetenten Berater*innen besprechen

Materialverleih

Hier bekommst du (fast) alle Materialien für eure Aktivitäten und Öffentlichkeitsarbeit

Vernetzung

Erfahrungen austauschen, Kooperationen eingehen, Wirksamkeit erhöhen

Kennenlernen

  • 28 CoWorker*innen, davon jeweils die Hälfte Hauptamtliche aus Vereinen und Selbstständige/Unternehmen nutzen die Arbeitsplätze täglich. Sie kommen aus den Bereichen Bildung, Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Geflüchteten, Zertifizierung, IT, Mobilität, Landwirtschaft & Ernährung, Unternehmensberatung, Kunst und Design.
  • Vereine und Gruppen nutzen abends und an Wochenenden die Räume für ihr zivilgesellschaftliches Engagement und Veranstaltungen. Bislang waren über 1200 Menschen aus über 85 verschiedenen Organisationen in den Räumen, viele davon regelmäßig.
  • 5 junge Freiburger Bands teilen sich den Bandprobenraum im Keller, der gemeinsam aus Stroh und Lehm gebaut wurde.

Aktuelles

Das Haus des Engagements passt hervorragend zu einer dynamischen Stadt mit vielen Ehrenamtlichen wie Freiburg. Sich zu engagieren macht Spaß, bringt einen selbst weiter und stärkt den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Neben aktiven BürgerInnen braucht es dafür auch Räume und Strukturen. Daher unterstütze ich das Haus des Engagements!


Kerstin Andreae, Bundestagsabgeordnete Wahlkreis Freiburg
17.06.2019

<<
>>