Antwort der Stadt zur interfraktionellen Anfrage


Die Stadt Freiburg hat nun auf die interfraktionelle Anfrage vom 13.09.2018 geantwortet.

Dabei wird erstens erklärt, dass es derzeit „keine Gebäude im städtischen Besitz bzw. im Besitz städtischer Gesellschaften, die der Initiativezum Kauf oder zur Miete angeboten werden können.“ Es wird jedoch eine möglich (Mit-)Nutzung der Karlskaserne angedacht.

Zweitens wird erklärt, dass es derzeit auch „keine städtischen Flächen, die der Initiative für einen Neubau angeboten werden können.

Drittens wird darauf hingewiesen, dass die Stadt bereits „der Bereich des Bürgerschaftlichen Engagements, der in Freiburg einen hohen Stellenwert hat, flächendeckend und kontinuierlich unterstützt [wird]“.

Hier finden Sie das offizielle Antwortschreiben im Original.


No Comments

Cancel

*