Interfraktionelle Anfrage zum Thema „Haus des Engagements“


Heute haben folgende Parteien eine interfraktionelle Anfrage an Herrn Oberbürgermeister Martin Horn zum Haus des Engagements gestellt:

  • Fraktion Bündnis 90/Die Grünen
  • SPD-Fraktion
  • Fraktionsgemeinschaft Unabhängige Listen
  • Fraktionsgemeinschaft JPG
  • Fraktionsgemeinschaft FL/FF
  • Fraktion Freie Wähler
  • FDP-Stadträte

Konkret wurden folgende 3 Fragen (Originalwortlaut) gestellt:

  1. Gibt es Gebäude in städtischen Besitz bzw. im Besitz städtischer Gesellschaften, die als Haus des Engagements geeignet wären und ggf. an die Initiative „Haus des Engagements“ verkauft werden könnten? Kommen hierzu im Zuge der Verwaltungskonzentration freiwerdende Gebäude wie z.B. die Karlskaserne oder das im Zuge der Verlegung des Stadtarchivs freiwerdende Gebäude in der Grünwälderstr. in Frage? Welche Möglichkeiten sieht die Verwaltung – ähnlich wie bei der Veräußerung der Basler Str.2 an das Studierendenwerk betreffende Grundstücke, auf denen die zu veräußernden Gebäude stehen, nicht zu verkaufen, sondern als Erbpachtgrundstücke in städtischen Besitz zu behalten?
  2. Gibt es städtische Flächen, die für den Neubau eines Haus des Engagements in Frage kämen?
  3. Welche sonstigen Möglichkeiten sieht die Stadt Freiburg bei die Initiative „Haus des Engagements“ bei der Suche nach einem geeigneten Standort zu suchen zu unterstützen?

 

Wir als Haus des Engagements freuen uns über die Unterstützung der vielen Fraktionen außerordentlich und warten gespannt auf eine Antwort.

Interfraktionelle Anfrage zum Thema „Haus des Engagements“ als PDF im Original


No Comments

Cancel

*