HdE-Projekt: Nachbarschaftsgespräche in Haslach


Das HdE setzt aktuell gemeinsam mit der Stabsstelle Bürgerschaftliches Engagement der Stadt Freiburg im Stadtteil Haslach das vom Land Baden Württemberg geförderte Projekt „Nachbarschaftsgespräche – Zusammen leben“ um. Um für die Aktion zu werben, mit Interessierten ins Gespräch zu kommen und Themen oder Vorschläge zu sammeln, werden an den Samstagen, 12. und 19. Dezember, von 10 – 14 Uhr an der Carl-Kistner-Straße Infotische aufgestellt. Ziel der gemeinsamen Aktion ist es, das
bürgerschaftliche Engagement für ein Mehr an sozialen Für- und
Miteinander zu beleben.


An alle Haslacher*innen: kommt an unseren Infotischen vorbei oder macht online bei der Umfrage zu euren Ideen für den Stadtteil mit!

Mehr über das Projekt:

Haslach ist ein lebendiger Stadtteil. Er zählt zu den wichtigen sozialen Zentren Freiburgs und besitzt eine attraktive Infrastruktur. Vielfältige Gemeinschaftsinitiativen und Vereine prägen den Stadtteil mit langjährigen Traditionen und eigenen Identitäten.

Mit Blick auf wachsende soziale, kulturelle aber auch ökologische Fragen stoßen gegenseitige Wahrnehmung, gemeinsame Verständigung und das Miteinander an Grenzen. So fällt es hier wie überall vielen Akteuren schwer, Interessierte zu gewinnen oder für Engagement zu motivieren, um gemeinsam Entwicklungspotenziale zu erschließen.

Mit der Förderung der „Nachbarschaftsgespräche – Zusammen leben“ in Haslach durch die Allianz für Beteiligung (AfB) des Landes Baden-Württemberg besteht die Chance, bestehende Bedarfe und Interessen aufzugreifen, neue Zielgruppen und Akteure zu gewinnen und Impulse
für die Stadtteilentwicklung zu setzen.

Die Umsetzung der „Nachbarschaftsgespräche – Zusammen leben“ wird eng mit dem Lokalverein Haslach, der Haslacher Wundertüte, dem Nachbarschaftswerk und den beiden Kirchengemeinden abgestimmt.

Für Rückfragen steht die Stabsstelle Bürgerschaftliches Engagement gerne zur Verfügung (Tel. 0761/201-3052, gerhard.rieger@stadt.freiburg.de).

Weitere Informationen unter www.freiburg.de/engagement